Donnerstag, 19. März 2015

Eröffnung der Weissmacherei

Hallo Ihr Lieben,
so langsam aber sicher kehrt etwas Ruhe ein :o) Am Samstag, den 14.03.2015 war es dann endlich so weit. Ich durfte erstmals morgens um 10 Uhr den Schlüssel im Schloss für die Eröffnung der Weissmacherei drehen. Nervös und mit zittrigen Händen, zwei Tage davor schon wenig geschlafen vor Aufregung, habe ich aufgeschlossen und mich gefragt, wer wohl kommen mag um sich anzusehen, was wir in den letzten Monaten so angestellt haben. Meine ersten Gäste waren Nicole von niwibo und ihre Freundin Nicolé. Sie wohnen ja auch quasi nur einen Steinwurf  im Nachbarort entfernt und hatten demnach eine kurze Anreise. Die beiden haben auch ordentlich geshoppt und ich hoffe sie haben lange Freude mit Ihnen Teilchen. Dann ging es auf einmal Schlag auf Schlag. Die Tür hat nicht mehr still gestanden und rasch war der Raum gefüllt mit vielen lieben Menschen, die sich mit mir gefreut und nur das Beste gewünscht haben. Hier und da stand das Pipi in den Augen, denn was hätte es für meinen Mann und mich schönes geben können, als so viel Lob und Anerkennung von unseren Gästen. Meine Lieblingsfreundin Daggi und die liebe Sylvia von Home & Inspiration haben mir den ganzen Tag den Rücken freigehalten und den Ansturm hinter dem Tresen weltklasse gemeistert. An die beiden geht ein ganz, ganz dickes Dankeschön und Lob. Ich musste mich quasi nur um meine Gäste kümmern. Es waren die liebe Annett vom Schwanenteich, Monika von Country Living in the City, Ruth von kleine creative Welt, Sabrina von Heinzelfrauchen, Anja von Anja... mein Leben und ich, das liebe Meisje, die mich auch schon im Vorfeld tatkräftig und kreativ unterstützt hat und aus 350 KM Entfernung die liebe Katja im Weissrausch. Was habe ich mich über ihren Besuch gefreut. Niemals hätte ich damit gerechnet, dass mich jemand von so weit her besuchen kommt. Was für ein Wahnsinn! Wir kannten uns immer nur vom simsen und nun haben wir uns endlich live getroffen :o))) Zwischenzeitlich hat mich auch schon Cornelia von der Zwergenwelt mit ihrer Freundin besucht und es waren so unglaublich viele stille Leserinnen mit ihren Männern da. Ich war wirklich überwältigt, glücklich und gerührt. Es war dank meiner vielen, vielen unermüdlichen Helferleins ein toller Tag. Die Lieblingsfreundin hat mich unglaublich unterstützt und mir einiges an Arbeit abgenommen und die liebe Sylvia hat mir einige ihrer wunderschönen floralen Kränze gebunden, die noch einmal das i-tüpfelchen bei der Deko waren und auch Euch liebe Annett, liebe Katja ein ganz liebes Dankeschön für Eure Post :o) im Vorfeld.

So, nun aber zu den Fotos. Ich habe wohl vor Aufregung die ganze Kamera verstellt und meine Fotos sind eine einzige Katastrophe. Ich könnte heulen... aber ich habe freundlicherweise welche zur Verfügung gestellt bekommen von der lieben Sylvia. Weitere tolle Fotos und Eindrücke bekommt Ihr auch bei Monika, Sabrina und Ruth!

Achtung Bilderflut...


 

 
Die Zinkserie von IB Laursen finde ich besonders schön und nicht nur im Garten.
 
 
 

 
Auch für die rosa Fans gab und gibt es etwas zu entdecken
 







 









Und damit sind wir fast Ende des kleinen Rundgangs...



 







 
So, geschafft Ihr Lieben. Das war aber auch eine Menge Bildmaterial. Ich hoffe, es hat Euch ein wenig gefallen in meinem kleinen Lädchen.
 
Die Weissmacherei! hat übrigens geöffnet Montag & Freitag von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr und Samstag von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr sowie nach Absprache.
 
Ihr findet uns in 56340 Osterspai, Hauptstr. 21. Übrigens ein wunderschönes Urlaubsgebiet mitten im Unesco Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal jeweils 20 Minuten von der Loreley und Koblenz entfernt (zwischen Köln und Frankfurt). Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich mal besuchen kommt bei Gelegenheit und wer mag schaut bei Nicole von niwibo auf dem Blog vorbei. Sie organisiert zur Zeit in Koblenz ein Bloggertreffen am 02.05.2015.
 
Bei Fragen oder Interesse an Produkten dürft Ihr immer laut hier schreien (weissmacherei@aol.com). Ich verschicke natürlich auch gerne alles was sich verschicken lässt von der Deko bis zu den Möbeln.
 
Nun lasse ich Euch aber in Ruhe. Genießt den Abend und heute ist ja schon das kleine Wochenende. Der Frühling hält Einzug, die Gärten erwachen aus ihrem Winterschlaf und Ostern mit seinen Feiertagen steht vor der Tür und lädt zum Entspannen und Genießen ein.
 
Und als Dankeschön für Eure Treue gibt es hier demnächst ein Giveaway... also schön dran bleiben :o)
 
Herzliche Grüße und bis bald,
 
Eure Nicole
 
 
 

Mittwoch, 4. März 2015

Neues aus der Weissmacherei!

Hallo meine Lieben,
wir schreiben März! Das ist einer meiner Lieblingsmonate. In diesem Monat verabschiedet sich der Winter und der Frühling darf hochoffiziell einziehen. Alleine das motiviert mich ungemein. Da sprießen die Ideen im Kopf mit den Blümchen im Garten und der Natur um die Wette. Die Tage sind schon viel länger und das Licht wird wieder schöner. Die Sonne wärmt schon etwas und der Himmel hat ein wässriges Blau. Ich liebe den Frühlung und vor allem die Zeit der Kirschblüte. Dann bin ich besonders froh und dankbar hier im schönen Mittelrheintal leben zu dürfen. Überall brummt und summt es und die vielen Blüten der Obstbäume versprühen ihren lieblichen Duft. Kein Raumparfum könnte besser duften!

Den Frühling habe ich mir ganz bewusst für unsere Ladeneröffnung ausgesucht. In diesen Monaten liebe ich es pastellig und luftig. Zarte Aqua- und Rosétöne gesellen sich zu reinem Weiß und die Natur selbst gibt wieder viele Möglichkeiten für ein schönes Stilleben her. Außerdem werden die Menschen wieder fröhlicher, die Haut wieder rosiger und man trifft sich öfters auf der Straße zu einem Plausch, der dann auch wieder etwas länger dauern darf.  Die Hände dürfen endlich wieder in der feuchten Erde wühlen und der Garten erwacht aus seinem Dornröschenschlaf.

Damit wir den Frühling auch genießen können, haben wir den - bei uns nassen und selten schönen -Winter für die Arbeiten genutzt, die für das Lädchen notwendig waren. Ich muss zugeben, es war sehr viel mehr als anfangs gedacht. Vom Hölzchen kamen wir auf's Stöckchen und so langsam kann ich sagen, dass wir auf der Zielgeraden sind. Nur noch wenige Tage und das Lädchen wird eröffnet. Es ist glaube ich untertrieben, wenn ich sage, dass ich aufgeregt bin :o) Die Anspannung ist groß. Beim Lieblingsmann und auch bei mir. Die Nerven liegen schon mal blank und es kam auch die Frage auf, ob das nun wirklich die richtige Entscheidung war. Ich denke, das war die richtige Entscheidung für uns! Es hat so sollen sein, genau zu diesem Zeitpunkt. Es gibt viele Kritiker und viele Zweifler und mehr als einmal habe ich die Frage gestellt bekommen, wie man sich in der heutigen Zeit (Internet) noch so einen Schritt wagen kann und das auch noch in einem Dorf. Es gibt keine Antwort darauf. Die Frage haben wir uns selbst oft genug gestellt und wer uns kennt, der weiß auch, dass wir nichts unüberlegtes machen. Ich bin von Natur aus skeptisch, aber mein Bauchgefühl sagte mir einfach, dass es das Richtige ist - zumindest jetzt gerade :o)

Es ist also so weit....

Das Bild dürft Ihr gerne mitnehmen :o)
 
 
Die liebe Sandra von Basket & Pillow hat übrigens mein Shop-Logo entworfen und alles was damit zusammenhängt. Von der Visitenkarte über den Stempel und die Briefbögen bis zur Schaufensterbeschriftung habe ich alles aus einer Hand erhalten. Sie hat genau meinen Geschmack getroffen! Vielen Dank noch einmal  für all Deine Geduld, die Tipps und Ratschläge!
 
Im Laden  selbst hat sich auch eine Menge getan. So langsam füllt es sich mit Möbelchen und auch die erste Deko ist eingezogen. Jeden Tag verändert sich etwas. Es wird geschoben, gemacht und getan und irgendwann wird es sicher auch alles passen :o) Wenn denn nur die im Januar bestellte Ware aus Dänemark endlich eintreffen würde! Es fehlt noch etwas und ich fände es so schade, bei der Eröffnung darauf verzichten zu müssen. Aber wir denken mal positiv :o)
 
Der Lieblingsmann hat uns inzwischen eine Ladentheke gebaut. Gekauft hätte sie nie schöner sein können ;o)
 



Ich finde, das hat er mal wieder klasse und gut durchdacht gemacht.
 

 
Pausen müssen natürlich auch gemacht werden :o)
 
 
Aber danach wird auch wieder kräftig in die Hände gespuckt. Die Lieblingsfreundin ist mit vollem Herzblut dabei und hilft wo immer es geht, spricht Mut zu und berät.
 


 
Die Not macht erfinderisch und so hatte man diesen wunderschönen Tisch damals kurzerhand zum Spieletisch umfunktioniert und die Muster der Brettspiele Mühle und Schach auf der Tischplatte eingebrannt. Könnte er uns doch nur seine Geschichten erzählen...
 
Für diese Woche heißt es erst einmal wieder Regale einräumen... Teile der IB Laursen Lieferung sind eingetroffen und warten darauf ausgepreist zu werden (eine Arbeit, die ich etwas unterschätzt habe :o). Außerdem warten noch viele Tücher auf ein schönes Plätzchen.
 

 
Ihr Lieben das war es erst einmal wieder. Ich bin froh, dass ich diesen Post schon vorbereitet hatte, denn nun hat es uns doch auch noch erwischt. Seit Freitag bellt der Junior wie ein Hund und wie soll es anders sein? Bei mir fängt es auch an, allerdings mit fiesen Kopfschmerzen und entzündeten Haarwurzeln... DInge, die die Welt nicht braucht...
 
 
Ich melde mich wieder und berichte über den Stand der Dinge :o)
 
 
Herzliche Grüße
 
Eure Nicole, die mal wieder nie eine Kamera dabei hatte und alle Fotos mit dem Handy geschossen hat .... und die mittlerweile sehr genervt ist von Blogger. Ich bekomme ständig klagen, dass man mir keine Kommentare mehr hinterlassen kann und meine Posts werden auch nur sehr zeitverzögert in der Sidebar angezeigt. Bei manchen verschwinde ich laut Rückmeldung ganz aus der Sidebar. Ich weiß wirklich nicht woran es liegen kann. Ich kann meine Posts auch nur noch mit Hindernissen einstellen. Bilder hochladen geht nur noch über Picasa und nicht mehr direkt. Seeeeeehr nervend! Das geht nun schon eine Weile so und ich habe gehofft, dass sich das Problem von alleine erledigt... tut es wohl doch nicht!
 
 


 

Dienstag, 3. Februar 2015

Es gibt viel zu tun...

Hallo Ihr Lieben,
kaum zu glauben, aber es ist schon Februar. Noch eineinhalb Monate und der Lenz ist da - juchuuu. Der Frühling ist meine allerliebste Jahreszeit. Ich finde es immer wieder faszinierend, wenn die Natur aus ihrem Schlaf erwacht und alles in satten schönen Farben erstrahlt. Bis dahin müssen wir uns noch etwas gedulden. Langweilig wird es uns aber ganz bestimmt nicht, denn es gibt noch viel zu tun :o)

Ich habe Euch ja einen kleinen Einblick in die neuen Räumlichkeiten der Weissmacherei! versprochen. So langsam lichtet sich das Dunkel und nun kann man sich schon ein richtiges Bild machen. Mit viel Vorstellungskraft ist der Raum auch schon eingerichtet. Momentan bin ich kräftig Ware am ordern. Die Liste der unbedingt Habenwollensachen ist unendlich und es fällt mir noch sehr schwer die Mengen abzuschätzen. Wieviel passt in diesen Raum damit es nicht zu leer ist aber auch nicht so vollgestopft aussieht? Was könnte Euch gefallen, für welche Farben entscheide ich mich und was braucht Frau eigentlich nicht? Fragen über Fragen...

Doch nun erst einmal zu den Räumlichkeiten. Bitte entschuldigt die schlechte Bildqualität. Alle Fotos sind mit dem Handy entstanden und meistens dann, wenn es schon dunkel war. In den lezten Wochen war es ohnehin selten hell hier, auch nicht tagsüber... Seid Ihr bereit? Tapfer sein und durch!

Also unsere Freizeit verbrachten und verbringen wir hier:




Als wir uns das Objekt angeschaut haben, wussten wir gleich, was auf uns zukommt. Viel Arbeit! Aber wir haben auch das Potenzial gesehen, das in diesem schönen Raum steckt. Also blieb uns nichts anderes übrig als in die Hände zu spucken.

Die alten Fliesen sind unter Estrichbeton verschwunden. An der Betonwand war früher eine Holzvertäfelung. Nachdem diese entfernt wurde, sah die Wand einem Schweizer Käse ähnlich. Unsere Vermieter haben hier einen Verputzer mit den Arbeiten beauftragt, der auch gleich die in die Jahre gekommenen Fliesen verschwinden ließ :o) Das war wie ein Befreiungsschlag ;o)





Das sieht doch schon mal ganz anders aus oder? Die Elektrik wurde teils erneuert und neue Heizkörper angeschlossen. Danach wurden die dunklen Holzlatten an der Decke entfernt und die Decke weiß gestrichen. Die Türrahmen, Türblätter, das Lager, der Flur und das Treppenhaus wurden ebenfalls weiß gestrichen. Im Geschäftsraum wurden die Wände hälftig grau und weiß gestrichen und an einer Wand eine Tapete angebracht die ein antikes Fliesenmuster zeigt. Ich finde sie einfach wunderschön!! Den Übergang haben wir mit Stuckleisten verdeckt.






So, nun liegt auch mittlerweile der neue Boden und das rundet das ganz Bild schon ab. Es ist ein völlig neues Raumgefühl entstanden. Das Klima ist angenehm und es stellt sich ein Wohngefühl ein, wenn man den Raum betritt. Vor wenigen Wochen war dies noch nicht der Fall. Das Geschäft, das vormals sehr viele Jahre eine Bäckerei war, stand längere Zeit leer. Unbeheizt und ungenutzt hinterlässt das seine Spuren. Unsere Vermieter waren aber von unserem Konzept begeistert und haben uns tatkräftig unterstützt und die notwendigen Handwerker für die erforderlichen Vorarbeiten anrücken und ihre Arbeit machen lassen. Sie haben uns auch freie Hand gelassen. Ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird auch unsere Vermieter sicherlich erfreuen.




Ich liebe den Boden!!! Es handelt sich um einen pflegeleichten, hochwertigen PVC Boden in Parkettoptik weiß gebeizt. Es ist angenehm fußwarm und es lässt sich super darauf laufen. Eine echte Alternative.

Mein Mann hat mir aus den Tapetenresten noch eine Rückwand für den selbst gezimmerten Schrank aus alten Fenstern gemacht. In die Tapete habe ich mich wirklich verliebt.


Zum Abschluss zeige ich Euch heute noch das Pauseneckchen von meinem so mega fleißigen Lieblingsmann. Er scheut wirklich keine Zeit und Mühe und ist mit ganzem Herzen bei der Sache!


Entschuldigt bitte die schlechte Bildqualität. Ich verspreche, beim nächsten Mal werde ich meine Kamera wieder einpacken und dann gibt es hoffentlich auch richtig schöne Fotos zu zeigen.
Die Renovierungsarbeiten sind nun fast abgeschlossen. Es fehlen noch Kleinigkeiten wie Fuß- und Übergangsleisten. Jetzt heißt es dann kräftig Möbelchen streichen, damit der Laden schön bestückt werden kann. Ich habe mich entschieden zunächst IB Laursen und Chic Antique ins Sortiment aufzunehmen. Außerdem freue ich mich, dass ich nun monatlich das Jeanne d'Arc Living Magazin anbieten darf und das Sortiment nach und nach erweitern werde. Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut :o) Ihr dürft Euch aber auf noch viele andere schöne Sachen freuen, die mit der neuen Frühlingskollektion in die Weissmacherei! ziehen werden. Ich kann leider noch kein genaues Eröffnungsdatum nennen, da ich noch keine konkreten Lieferdaten der Lieferanten habe. Die aktuelle Frühlungsware ist jedoch erst im März lieferbar und mit Winterware wollte ich nicht starten - da warte ich lieber. Sobald ich genaueres weiß, gebe ich Euch ein genaues Datum bekannt. Ich rechne mit spätestens 15.03.2015.


Ihr Lieben, ich möchte mich ganz herzlich bei Euch für den Zuspruch bedanken. Für Eure lieben, anerkennenden Worte, für das Lob. Ich habe mich so sehr über Eure Mails gefreut. Ich kann nicht glauben, das so viele von Euch den weiten Weg auf sich nehmen wollen, um mich besuchen zu kommen. Es fühlt sich noch immer so unwahr an und ich sage immer zu meinem Mann, er soll mich mal zwicken ;o)

Ich wünsche Euch nun einen schönen und entspannten Abend. Ich werde mich jetzt auf das Söfchen verziehen und ein wenig schmökern.

Alles Liebe und bis bald,

Eure Nicole