Samstag, 28. Januar 2012

Sprung in der Schüssel?!?

Hallo Ihr Lieben,

ich habe kürzlich eine wunderschöne Geschichte gelesen und spontan ist mir dazu eingefallen, dass das eine absolute Shabby-Geschichte ist. Wieder ein Grund mehr Shabby zu lieben, denn die Geschichte zeigt uns, dass ein Sprung in der Schüssel gar nicht mal so schlecht sein muss. Es kommt nur auf die Betrachtungsweise an. Für die Einen ist ein Sprung in der Schüssel ein Makel den er so gar nicht akzeptieren kann. Die Schüssel landet bei ihm im Müll. Für den Anderen ist der Sprung in der Schüssel etwas Individuelles, er erzählt uns eine Geschichte vom Leben, das seine Spuren hinterlassen hat. Wir würden die Schüssel retten und wären stolz auf diese Errungenschaft. Schön dekoriert würde die Schüssel ihren Platz neben unserer Terrinen- und Porzelansammlung finden und unser Herzchen bei jedem Vorbeigehen hüpfen lassen... Ich hoffe, die Geschichte gefällt euch auch so gut wie mir  und sie ist euch nicht zu lange.

                                      

Es war einmal eine alte chinesische Frau, die zwei große Schüsseln hatte,
die von den Enden einer Stange hingen, die sie über ihren Schultern trug.

Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war und
stets eine volle Portion Wasser fasste. Am Ende der lange Wanderung vom
Fluss zum Haus der alten Frau war die andere Schüssel jedoch immer nur noch
halb voll.

Zwei Jahre lang geschah dies täglich: die alte Frau brachte immer nur
anderthalb Schüsseln Wasser mit nach Hause. Die makellose Schüssel war
natürlich sehr stolz auf ihre Leistung, aber die arme Schüssel mit dem
Sprung schämte sich wegen ihres Makels und war betrübt, dass sie nur die
Hälfte dessen verrichten konnte, wofür sie gemacht worden war.

Nach zwei Jahren, die ihr wie ein endloses Versagen vorkamen, sprach die
Schüssel zu der alten Frau: "Ich schäme mich so wegen meines Sprungs, aus
dem den ganzen Weg bis zu deinem Haus immer Wasser läuft."

Die alte Frau lächelte. "Ist dir aufgefallen, dass auf deiner Seite des
Weges Blumen blühen, aber auf der Seite der anderen Schüssel nicht?" "Ich
habe auf deiner Seite des Pfades Blumensamen gesät, weil ich mir deines
Fehlers bewusst war. Nun gießt du sie jeden Tag, wenn wir nach Hause
laufen.

Zwei Jahre lang konnte ich diese wunderschönen Blumen pflücken und den
Tisch damit schmücken. Wenn du nicht genauso wärst, wie du bist, würde
diese Schönheit nicht existieren und unser Haus beehren."

Jeder von uns hat seine ganz eigenen Macken und Fehler, aber es sind die
Macken und Sprünge, die unser Leben so interessant und lohnenswert machen.
Man sollte jede Person einfach so nehmen, wie sie ist und das Gute in ihr
sehen.
                                         







Das hübsche Herz gibt es hier:  http://de.dawanda.com/shop/1001Deko-Traeume




Also, an all meine Freunde, mit einem Sprung in der Schüssel,
habt ein wundervolles Wochenende und vergesst nicht, den Duft der Blumen auf
eurer Seite des Pfades zu genießen.

Vielen Dank für's Reinschauen und eure bisher sehr lieben Kommentare die ihr mir hier hinterlassen habt. Ich freue mich über jedes Wort von euch.

Herzlichst,

Eure Nicole

Sonntag, 22. Januar 2012

Chateau de Provence - vorher/nachher

Soderle Ihr Lieben, auch dieses Projekt wäre geschafft. Als Belohnung werden ich mir dann heute Abend mit meinem Lieblingsmann einen guten Tropfen aus dem neuen/alten Weinregal gönnen.

Ich finde die Mühe hat sich gelohnt und in weiß sieht das Weinregal gleich viel freundlicher aus. Ich habe mir von der lieben Domi eine Schablone anfertigen lassen, die ich auf der Schublade angebracht habe. Zunächst mußte ich aber die seinerzeit aufgeklebte Tapete entfernen. Die wollte absolut nicht weichen und hat sehr hartnäckig ihren Platz verteidigt - ich habe aber, wie man sieht, gewonnen.


  


Leider ist der Himmel seit Tagen farblich so wie das Weinregal vorher war: GRAU




An den ersten Frühlungsboten kam ich deshalb auch nicht vorbei. Ich liebe die ersten Blumen im Frühjahr. Meine absoluten Favoriten sind aber Hortensien, am liebsten in weiß. Später verändern sie ihre Farben und werden grün. Danach pflanze ich sie in den Garten.





Und weil meine Lieblingsfreundin mich so gut kennt, hat sie mir diese wunderschöne Krone mit getrockneten Hortensienblüten geschenkt. Sie ist einfach die Beste. Es ist so wunderbar zu wissen, dass man einer Person so bedingungslos vertrauen kann und wirklich jedes gesprochene Wort bei ihr gut aufgehoben ist. Mit ihr kann ich lachen, weinen, Pferde stehlen. Sie gibt Ratschläge und kann auch einfach nur zuhören. Ich danke Dir dafür meine Süße, ich weiß Du ließt als stille Leserin jede einzelne Zeile von mir. Die schöne Bloggerwelt hat es auch ihr zu verdanken, dass Ihr mich jetzt an der Backe habt, denn meine Lieblingsfreundin ist mich schon seit einigen Monaten am gängeln einen eigenen Blog zu eröffnen ;o)





So, nun wünsche ich Euch noch einen gemütlichen Restsonntag. Kuschelt Euch in Eure Decken mit einer schönen Zeitung und einer Tasse Tee oder Kaffee.





Viele liebe Grüße

Nicole


Fensterladen von chick-schnack, Schablone von Tres-Blanc, Weidenkranz und graue Kerzen von Marx Living

Mittwoch, 18. Januar 2012

Kindermund tut Wahrheit kund...

Hallo Ihr Lieben,
ich muss Euch ganz kurz was erzählen.
Heute hat mein Sohn (8) sich zum Spielen mit einem Klassenkamerad verabredet. Also nichts ungewöhliches. Es klingelt. Mama (also ich) macht die Tür auf. Zwerg kommt rein. Guckt nach rechts, guckt nach links. Große Augen. Sucht meinen Sohn. Geht nach links in die Küche - keiner da. Geht weiter ins Wohnzimmer - keiner da. Bleibt stehen und guckt mich an. Reibt sich die Augen und sagt (ACHTUNG):

                                              Ihr habt aber ein schönes weißes Haus!

Mama fast aus dem Häuschen und würde  den überaus liebenswerten Zwerg am liebsten auf der Stelle adoptieren. Mama: Mein lieber Junge, Du wirst mal ein ausgezeichneter Ehemann. Die Frau, die Du heiratest hat einen Sechser im Lotto mit Zusatzzahl gezogen. Junge schaut mich etwas irritiert an und erklärt mir dann auf dem Weg zu meinem Sohn ins Zimmer: Da gibt es nur ein Problem, meine Mama ist nämlich schon verheiratet...
Mama sprachlos - tsss, ich fasse es nicht, 8 Jahre und schon so klug!!!

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Abend und gute Nacht.

Liebe Grüße

Nicole




Montag, 16. Januar 2012

Es wird...

Hallo zusammen,
ich möchte mich heute mit Fotos aus unserem Flur für die lieben Worte, Hilfestellungen und Tipps bei Euch bedanken. Gerade wenn man in den Anfangsschuhen steckt, vereinfacht das das Bloggen erheblich. So langsam steige ich dahinter und fange an zu verstehen ;o) Bei mir dauert alles ein wenig länger, aber dafür gefällt mir dann auch das Ergebnis.

Ich finde es toll mit wieviel Herzblut Ihr alle Eure Blogs gestaltet und jetzt weiß ich auch wieviel Arbeit dahinter steht.









Habt einen guten Start in eine schöne Woche.

Herzliche Grüße aus dem sonnigen Mittelrheintal

Nicole

Sonntag, 15. Januar 2012

Zweiter Versuch



Ich bin ja lernfähig und Fehler sind dafür da um gemacht zu werden... Bei genauem Betrachten meines ersten Posts sind mir dann so einige Dinge aufgefallen, die ich auch mit meinem jetzigen Kenntnisstand besser machen könnte. Also hab' ich meine Kamera ausgekramt und erst einmal diesen dämlichen Datumsstempel ausgeschaltet. Sie ist noch relativ neu und ich habe mich noch nicht wirklich mit ihrer Technik auseinandergesetzt. Ok, gesagt getan. Eine liebe Bloggerin ;o) hat mir dann auch noch den Tipp gegeben, nicht mit Blitz zu fotografieren und da wir heute traumhaftes Wetter haben und sieben Sonnen vom Himmel scheinen, habe ich dann gleich mal losgelegt.
Heute gibt es den ersten Einblick in unser Wohnzimmer. Zauberhafte weiße Blümchen habe ich im Gartenmarkt ergattert. Ich finde sie mit ihren reinweißen Miniblüten wunderschön und habe sie einfach in eine Minilöwenkopfterrine gesetzt. In Kombination mit Bauernsilber gefallen sie mir besonders gut.















So, nun wünsche ich Euch noch einen wunderschönen Sonntag.

Bis Bald



Eure Nicole



Donnerstag, 12. Januar 2012

Mein erster Versuch...



Hallo Ihr lieben Mädels da draußen in der großen weiten Bloggerwelt.
Ich heiße Nicole, bin 36 Jahre alt und wohne im schönen Mittelrheintal. Ich bin ganz zufällig vor ca. 1 1/2 Jahren beim googeln auf einen Blogg gestoßen. Seit diesem Tag ist es um mich geschehen. Von Tag zu Tag wird unser früher mal mediterranes Haus weißer und ich liebe es. Meine Leidenschaft war schon immer das Einrichten und dekorieren, aber zum ersten Mal habe ich das Gefühl wirklich angekommen zu sein. Was mir aber zu schaffen macht, ist, dass man immer sehr lange auf SEIN Stück warten und suchen muss. Ich bin von Natur aus ein sehr ungeduldiger Mensch und es soll immer alles ganz schnell und am besten schon gestern perfekt gewesen sein. Nun muss ich mich in Geduld üben. Nun gut, packen wir es an: Hier kommen meine ersten Amateurfotos für euch. Viel Spaß damit!!!





Diesen Tisch und die Kommode hat mir die liebe Domi (Chic-Schnack) aus Frankreich mitgebracht. Sie hat übrigens einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich dem Shabby Chic verfallen bin :o) Danke an dieser Stelle liebe Domi für Deine Engelsgeduld mit mir :o)







Bauernsilber, ich bin ganz verrückt danach...


So, das war nun mein erster Post. Hat es euch ein wenig bei mir gefallen? Ich muss noch sehr viel lernen, aber ich hoffe, dass ich es mit der Zeit schaffe, so schöne Posts und Fotos zu machen, wie ich sie schon so lange auf euren weißen Bloggs bewundere. 

Ganz herzliche Grüße

Nicole

Stuhlkissen und Tischläufer gibt es hier http://de.dawanda.com/shop/1001Deko-Traeume