Dienstag, 26. November 2013

Pre-Christmas-Shopping-Challenge




Hallo Ihr Lieben,
die letzte Woche vor der Adventszeit hat begonnen und ich habe noch eine Menge zu erledigen. Der Adventskranz ist noch nicht gemacht, aber das wird dieses Jahr eine schlichte, schnelle Nummer :o)
Ich bin ja so eine typische "auf den letzten Drücker Tante". Mittlerweile bin ich es fast gewöhnt immer alles im Galopp zu erledigen. Traurig aber wahr, und so hat es sich bei mir eingebürgert, dass ich teils eine Woche vor Weihnachten noch mitten im Weihnachtstrubel unterwegs bin und Geschenke besorge.

Damit mir das dieses Jahr nicht passiert, habe ich die freundliche Einladung von deals.com gerne angenommen. Die liebe Lisa hat mich gefragt, ob ich bei der Pre-Christmas-Shopping-Challenge mitmachen möchte. Hmmm, da musste ich eigentlich gar nicht lange überlegen, denn so habe ich schon einmal zwei Geschenke aus dem Kopf und das im NOVEMBER!!! Meine Aufgabe bestand darin, dass ich mit einem mir zur Verfügungen gestellten Budget einen Teil meiner Weihnachtsgeschenke shoppen gehe. Genauer gesagt 2 Geschenke und wenn möglich, die gleichen. Ein Geschenk kaufe ich offline, also im Geschäft und eines bestelle ich online. Gesagt und getan. Meine Wahl ist auf zwei schöne Bücher gefallen. Da es bei uns keinen JDL Händler gibt, habe ich mich entschieden, diesen Artikel online zu bestellen. Bei der lieben Claudia (Atelier Kunterbunt) wurde ich auch schnell fündig. Sie hatte mein Wunschbuch "Genial und Gebraucht" vorrätig und hat es mir auch umgehend geliefert. Einfach und unproblematisch mit nur einer Mail! Vielen Dank nochmal Du Liebe!






Beim offline shoppen in der Stadt sah die Sache dann leider schon wieder etwas anders aus. Nach vier gedrehten Runden im Parkhaus habe ich endlich einen Parkplatz gefunden, um zu meinem Lieblingsbuchladen zu kommen. Dort angekommen, habe ich mich gleich in meine mir vertraute Ecke begeben - und musste feststellen, dass es mein ausgewähltes Buch "Belle Blanc Merry Christmas" nicht mehr vorrätig gab. Nach dem Anstehen in der Schlange sagte mir die freundliche Dame, dass es kein Problem sei, das Buch zu bestellen. In 2-3 Tagen sei es in der Filiale abholbereit.... Ok...ja dann bestelle ich es, denn wie soll ich sonst meine Aufgabe erfüllen? Das Angebot, es im Onlineshop der Buchhandlung zu bestellen, konnte/durfte ich ja leider nicht annehmen. Ich habe es also brav bestellt und konnte es bereits 2 Tage später abholen. Bevor ich losgefahren bin, habe ich schon mal meine Engel angeklingelt und einen Parkplatz in der ersten Reihe bestellt und sie da, es hat gefluppt (solltet ihr mal probieren und später auch schön danke sagen, wenn es geklappt hat)! Buch abgeholt und noch 2-3 Artikel die mich quasi angesprungen haben und wieder ab zum Auto, vorher noch die Parkgebühren bezahlt und nach Hause gedüst.






Mein Resümee: Online geht es definitiv schneller und es ist praktischer. Die Portogebühren sind mit Fahrt-  und Parkgebühren quasi abgegolten. Allerdings bleibt bei dieser Variante, zumindest bei mir, das Gefühl der Vorweihnachtsfreude aus. Es ist einfach nüchterner. Ich möchte auf die schönen Schaufenster und die geschmückte Innenstadt in der Adventszeit nicht gänzlich verzichten und werde beide Varianten nutzen. Was in der Stadt schwierig zu bekommen ist, werde ich online bestellen und die Artikel, die ich vor Ort bekomme, werde ich auch im Laden kaufen gehen.







Das war es auch schon für heute. Es lohnt sich aber dran zu bleiben, denn ich habe auch noch an Euch gedacht...Mehr dazu im nächsten Post. Ihr müsst also noch ein bissi durchhalten ;o)

Alles Liebe und bis bald!

Eure Nicole

Dienstag, 19. November 2013

Natürlichkeit

Guten Abend Ihr Lieben,
vielen, vielen Dank für Eure lieben Kommentare und die Besuche bei mir. Ich freue mich über jeden einzelnen von Euch. Meine neuen Leser(innen) möchte ich ganz herzlich Willkommen heißen. Ich freue mich, dass Ihr da seid und mich gefunden habt :o)

Was gibt es Neues? Öhmmm, jetzt eigentlich noch nichts. Der Winter steht vor der Tür. Mittlerweile wird es kälter und der erste Schnee ist vorausgesagt. In der Stadt wird es immer weihnachtlicher. Eigentlich kann ich es noch gar nicht glauben, aber es ist tatsächlich schon Ende November. Heute Nachmittag auf dem Heimweg  ist mir aufgefallen, dass wir noch relativ viel Laub auf den Bäumen haben und die Wiesen saftig grün sind. Ich finde es dieses Jahr schon ungewöhnlich lang oder täusche ich mich da? Meiner Erinnerung nach, war es im November schon immer sehr kahl und grau draußen. Dieses Jahr ist alles anders und so kommt es mir gar nicht vor, als hätten wir in einem Monat schon Weihnachten. Ich bin mir sicher, dass sich dieses Gefühl aber ganz bald einstellen wird, nämlich spätestens beim ersten Kratzen morgens - brrrr. Ich hasse es morgens mit kalten Fingern die Scheiben am Auto freizukratzen. Noch diese Woche soll es so weit sein, warten wir es ab.

Dieses Jahr bleiben die Weihnachtskisten auf dem Speicher. Ich habe mich entschlossen nur mit meinem Bauernsilber und natürlichen Sachen wie Zweigen, Zapfen, Nüsse usw. zu dekorieren. Den Weihnachtstisch werde ich dieses Jahr ebenso eindecken. Seit vielen Jahren zieht die Farbe Rot wieder bei uns ein. Sehr verwundert über mich selbst, finde ich es dieses Jahr soooo schön.




Seit wenigen Wochen hüte ich ein kleines Geheimnis und kann es kaum erwarten, Euch davon zu berichten. In zwei Wochen kann ich es dann endlich lüften ;o)

Ihr seid ja bestimmt auch so geduldig wie ich und deshalb macht Euch das Warten auch bestimmt nix aus, nech?



Ihr Lieben, ich wünsche Euch jetzt noch eine schöne Woche mit wenig Stress und Hektik. Hat jemand von Euch vor, den Weihnachtsmarkt der Villa Landleben in Mülheim am 30.11.2013 zu besuchen? Die Lieblingsfreundin und ich haben das mal geplant :o)

Schicke Euch liebe Grüße in Eure gemütlichen Heime.

Bis bald!

Eure Nicole


Sonntag, 10. November 2013

Kuschelzeit

Hallo meine Lieben,
brrrr, heute ist es zum Weglaufen schön draußen oder? November rain eben! Was macht Frau da? Rischtisch........ faulenzen, kuscheln und mal nur das, worauf man gerade Lust hat! Ich kram dann immer meine Lieblingswohnbücher raus und genieße die schönen Fotos und schlürfe dabei einen großen Cappuccino mit viel aufgeschäumter Milch und ein paar Stücken Schoki Vollkornkeksen ;o) Mädels, es ist Kuschelzeit! Wenn das Holz im Ofen anfängt zu knistern, dann beginnt für mich die Winterzeit und nächste Woche soll es ja bei uns nachts schon Frost  geben... Also ab unter das Strickdeckchen mit den dicken Flauschsocken und die Seele baumeln lassen.

Von der lieben Sylvia habe ich den Tipp mit den getrockneten Apfelringen bekommen und in etwas abgewandelter Form, nämlich mit etwas Zimtpulver, nachgemacht. Wir hatten dieses Jahr hier auf den Feldern die Apfelbäume voll mit den unterschiedlichsten Apfelsorten hängen. Von süß bis arg säuerlich ist alles dabei gewesen. Die Äpfel werden entkernt und dann in dünne Apfelringe geschnitten. Danach noch mit etwas Zimtpulver bestreut auf einem Kuchengitter ausgelegt und auf dem Ofen 2 - 3 Tage getrocknet. Lecker! Das ganze Haus dufter obendrein noch lecker nach dieser gesunden Köstlichkeit. Fotos bekomme ich leider keine hin, weil die immer so schnell aufgegessen sind... ;o)

Dann zeige ich Euch eben einen anderen Apfel...



Von der lieben Annett habe ich übrigens diese wunderschönen Lärchenzweige geschickt bekommen! Ich bin ja so glücklich, denn hier habe ich nie welche gefunden. Ist das nicht superlieb? Sie hat mir einen großen Karton geschickt, nach dem sie unter Lebensgefahr nach dem heftigen Wind in den Wald ging, um die Zweige einzusammeln :o) Da kamen nicht nur Ästchen runter... Sie kam aber ohne Beulen und Kratzer wieder nach Hause. Was für ein Glück, sonst hätte ich wohlmöglich noch Ärger mit ihrem Schatz bekommen... Mein Liebe, ich danke Dir noch einmal von ganzem Herzen! Du hast mir eine riesige Freude gemacht. Die Zweige sind im ganzen Haus verteilt und ihr werdet sie jetzt noch öfters im Bild entdecken. Schaut mal auf ihrem wunderschönen Blog Schwanenteich vorbei. Sie hat so ein schönes weißes Zuhause!




Ich möchte mich noch bei bedanken, für Eure lieben Rückmeldungen zum letzten Post. Ich bin froh, dass sich niemand auf's Füßchen getreten fühlt. Es war auch alles andere als böse gemeint. Ich finde es nur so schade, dass so viele die Segel streichen, weill es Stress ausartet, was eigentlich Spaß machen soll. Aber ihr seid ja überwiegend meiner Meinung.




Übrigens, das sind Granatäpfel. Sie eignen sich ganz hervorragend als Kerzenhalter. Einfach eine
Christbaumkerze oben in das Krönchen stecken und fertig. Zu Weihnachten mache ich gerne noch einen kleinen Tannenzweig ins Schleifchen oder nutze sie als Platzhalter.






Ich leg mich jetzt wieder unter die Decke - brrrrr, es schüttet aus Eimern... Habt einen schönen kuscheligen Sonntagabend und für morgen wünsche ich Euch einen tollen St. Martinstag. Ich hoffe, es bleibt trocken.

Seid herzlich gegrüßt!

Eure Nicole

Mittwoch, 6. November 2013

Pimp my kitchen II

Hallo Ihr Lieben,
heute möchte ich mich erst einmal ganz, ganz herzlich bei Euch bedanken für die lieben Kommentare zu meinem ersten Küchenpost und die Aufmerksamkeit und Zeit die Ihr investiert. Der Dank geht auch an meine lieben stillen Leserinnen die mir dann Mails schicken. Super, ihr seid wirklich klasse. Ich habe mich ja sooooo dolle gefreut. Ganz ehrlich, denn die Küche hat mir länger im Magen gelegen. So eben mal schnell eine neue nach Wünschen kaufen ist ja nicht so einfach und kann ja auch durchaus eine sehr kostenspielige Angelegenheit werden nech? Ich heiße ja leider nicht Ge.ss mit Nachnamen (warum eigentlich nicht?) und mein Mann heißt auch nicht Roooooooobärcht (ach so, das ist der Grund warum ich nicht so heiße) Hmmm, also muss ich kreativ werden und viel Arbeit investieren, aber zum Glück machen wir das ja gerne und mit Leidenschaft. Deshalb ist alles nur halb so schlimm. Irgendwann kommt auch die Küche nach Vorstellung, aber bis dahin fühle ich mich in unserer jetzt pudelwohl :o)
Einge von Euch meinten ja, unsere Küche sei so schön groß... Also das täuscht glaube ich. Sie ist gerade mal 15 qm groß, also nicht die Welt. Dementsprechend wird es auch vom Rest gar nicht so viele Fotos heute geben.




Ursprünglich war die Küche Kiefer gelaugt und geölt. Vor 3 Jahren wurde sie weiß gewachst und nun haben wir sie deckend weiß gestrichen. An den Fronten haben wir die Edestahlgriffe gegen schöne Porzellangriffe ausgetauscht. Das hat die Küche optisch total aufgewertet. Die Türen unter der Spüle wurden durch einen Vorhang aus altem Leinen ersetzt (hatte ich ja schon einmal berichtet). Die Hängeschränke wurden bis auf einen abgehängt und durch ein wunderschönes und uraltes Regal und einen hohen Fliegengitterschrank ersetzt. Die Steinarbeitsfläche ist schon ein paar Jährchen alt und die hat mein Lieblingsmann seinerzeit selbst gemacht. Da war es noch recht mediterran bei uns. Da sie hell ist, finde ich es nicht so schlimm und sie darf erst einmal bleiben :o)

Die Spüliflasche fanden einige von Euch sehr schön. Die habe ich bei H&M bestellt. Da passen zwei kleine Flaschen Spülmittel rein.





Ich hoffe, Euch hat auch der zweite Einblick der Küche gefallen. Vielen Dank, dass Ihr Euch Zeit nehmt und mir immer so liebe Kommentare hinterlasst. Ich weiß das wirklich sehr zu schätzen. Zeit ist kostbar und wir müssen sie uns gut einteilen um alles unter einen Hut zu bekommen. Deshalb ist es für mich immer etwas ganz Besonderes jeden lieben Kommentar von Euch zu lesen. Es ist Balsam für die Seele. Trotzdem muss ich auch sagen, dass ich es ganz schlimm finde, wie sich manche hier unter Druck setzen lassen. Ich lese immer öfters von einem schlechten Gewissen und Entschuldigungen, weil man nicht zum Kommentieren oder Posten gekommen ist. Ich denke wir sollten uns davon befreien. Das hier ist doch kein Wettbewerb und auch keine Verpflichtung. Natürlich macht es nur Freude, wenn man auch ein Feedback bekommt. Aber da spielt es keine Rolle, ob es 2, 5, 20 oder 200 sind. Nur der Inhalt zählt! Manchmal habe ich aber das Gefühl, dass anhand der Anzahl der Kommentare oder Leser gemessen wird. Für mich ist das nicht ausschlaggebend dafür, ob mein Blog gefällt oder nicht. Was ich einstelle und wieviel, kann nur ich entscheiden und mit mir vereinbaren. Es soll mein Hobby bleiben und Freude bereiten, aber mich nicht erdrücken. Wenn ich etwas aus der Pflicht heraus einstelle, wird die Qualität der Posts auf Dauer darunter leiden und das möchte ich nicht. Sehr schade finde ich es, dass aus den genannten Gründen sogar einige Blogs bereits geschlossen worden sind. Ich hoffe, dass das jetzt richtig bei Euch ankommt und Ihr versteht was ich meine. Es ist gut so wie es ist und IHR alleine bestimmt Euer Tempo ;o)

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche und lasse Euch liebe Grüße da.

Alles Liebe

Nicole


Freitag, 1. November 2013

Pimp my kitchen



Hallo meine Lieben,
da bin ich wieder. Wir begrüßen heute den November mit einem Feiertag. Draußen ist es grau und trist und drinnen wird es gemütlich. Ich liebe diese Tage, an denen man faulenzen und nur das machen kann, wonach einem gerade der Kopf steht. Es ist zwar ein ganz bescheidenes Fotolicht, aber dennoch wollte ich Euch mal einen kleinen Einblick in die Küche gewähren. Ich bin gespannt, ob dem ein oder anderen ein Unterschied auffällt. Mein erster Küchenpost war dieser. Hier gibt es auch noch Eindrücke. Da erkennt man doch deutliche Unterschiede oder? O - D - E - R ???




Mit der neuen JDL, die ich pünktlich von Frau Kunterbunt geliefert bekommen habe, mache ich es mir heute gemütlich. Dankeschön Du Liebe!


Diese traumhafte Waage habe im Shop von Katja gefunden. Ich bin so verliebt :o) Ich danke Dir noch einmal liebe Katja, für den schnellen Versand und das liebe Extra!


In dieses alte Buffet habe ich mich augenblicklich verliebt. Wir haben unglaublich viel Arbeit investiert, bis es nun in die Küche einziehen durfte. Es war eine alte sehr zähe dunkelbraune Farbe aufgebracht. Weil sie so ölig war, mussten wir sie ersteinmal komplett entfernen. Eine sauerei... Innen hat es einen leichten cremefarbenen Anstrich. Den haben wir gelassen und so hat es einen ganz besonderen Charme finde ich. Die Patina ist einfach traumhaft und die bekommt man auch so nicht hin.


Auf dem nächsten Foto kann man auch noch eine Veränderung sehen. Könnte Ihr sie erkennen?




Und in dieser schönen Glasflasche habe ich mein Spüli immer griffbereit und es sieht auch noch sehr dekorativ aus :o)


Das war es für heute. Ich hoffe, Euch haben meine ersten Kücheneindrücke gefallen. Die andere Seite zeige ich Euch natürlich auch noch ;o) Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende mit viel Zeit zum Genießen.

Alles Liebe

Eure Nicole